Suche EGOV-Suche starten
Kopfgrafik der Startseite

Über uns

Wir bieten Ihnen auf dieser Seite Informationen zur Organisation der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen.

Aufgaben

Während die Zentrale strategische Weichenstellungen vornimmt und den Gesamterfolg der Bundesagentur für Arbeit verantwortet, führt die Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen (NRW) in Düsseldorf mit eigener Erfolgsverantwortung die Agenturen für Arbeit im größten Bundesland.
Mit Gründung der Agentur für Arbeit Mettmann zum 01. Januar 2013 gibt es in NRW nunmehr 30 Agenturen für Arbeit, die den Strukturwandel und den Ausgleich auf dem Arbeitsmarkt unterstützen. Die Grenzen der Agenturbezirke decken sich mit den Gebietsgrenzen der Landkreise und kreisfreien Städte. Dies vereinfacht die Kommunikation der lokalen Agenturen für Arbeit mit der Kommunalpolitik und bildet die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit vor Ort.

35 Jobcenter nehmen in gemeinsamer Trägerschaft von Kommune und Agentur für Arbeit die Aufgaben nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) wahr. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) ist der Gewährleistungsträger der Rechtsanwendung der „Grundsicherung für Arbeitslose“ des Sozialgesetzbuches II (SGB II).

Daneben haben sich in NRW 18 zugelassene kommunale Träger für die Umsetzung des SGB II in alleiniger Verantwortung entschieden.

Als starke Mittelebene sichert die Regionaldirektion die Führbarkeit der Gesamtorganisation, unterstützt und berät die Agenturen für Arbeit in kontinuierlichem Dialog.

Eine Organisationseinheit der Regionaldirektion ist mit der Beratung der Jobcenter zur einheitlichen Rechtsanwendung betraut.

Zu den Kernaufgaben der Regionaldirektion zählen:

Im Innenverhältnis:

  • Unterstützung der Agenturen für Arbeit bei der operativen Umsetzung beschäftigungswirksamer Maßnahmen
  • Unterstützung der Zentrale
  • Personalentwicklung
  • Controlling
  • Koordination der Pressearbeit und des Marketings der BA in NRW
  • Erhebung und Aufbereitung von Daten der Arbeitsmarkt- und Geschäftsstatistik

Im Außenverhältnis:

  • Zusammenarbeit mit der Landesregierung, den Landesministerien
  • Zusammenarbeit mit den regionalen Organisationen des Wirtschafts- und Arbeitslebens
  • Beratung und Unterstützung bei Neuansiedlungen
  • Existenzgründungsberatung
  • Koordination überregionaler Qualifizierungsprogramme
  • Förderung von Wachstumsinitiativen, Beratung bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder

Rechtsform und Rechtsaufsicht

Die Bundesagentur für Arbeit mit ihren Regionaldirektionen und Agenturen für Arbeit ist eine bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts und unterliegt der Rechtsaufsicht des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialordnung. Die Rechtsaufsicht stellt sicher, dass die Bundesagentur für Arbeit, die Regionaldirektionen und die Agenturen für Arbeit Gesetze und sonstiges Recht einheitlich umsetzen.
Rechts unter "Weitere Informationen" gelangen Sie zur Anreiseskizze der Regionaldirektion NRW.

Karte

Karte Nordrhein-Westfalen

Stand